Rügen, das Paradies für Surfer, Kiter und Segler

In den vergangenen 10 Jahren hat sich die Insel Rügen zum Traumspot für alle Wassersportler gemausert, die viel Wind und lange Strände angewiesen sind.

Beides gibt es auf Deutschlands größter Insel im Überfluss. Die Top-Reviere für Windsurfer und Kiter sind die Binzer Bucht bei Prora, die Nordküste zwischen Kap Arkona und Dranske, die Innenstrände des Großen Jasmunder Boddens und die Halbinsel Mönchgut mit Thiessow und Klein Zicker.
Wenn der starke Nordwind auflandig bläst, sind die Seebrücken der Ostseebäder Binz und Göhren die idealen, spektakulären Startrampen für die Wellenreiter.
Saison ist meist von Mai bis hinein in die Starkwindmonate September, Oktober und November. Die Wassertemperaturen steigen von 14° im Mai bis maximal 24° im Juli und August um dann wieder langsam auf 10° – 12° im Oktober November zu sinken. Gute Ausrüstung ist also für den Spass unbedingte Voraussetzung.

Segler starten mit Katamaranen und Sportjollen ebenfalls im Mai in die Saison und die Yachten werden ebenfalls ins Wasser gelassen. Die erste Regatta des Jahres ist traditionell die „Rund Rügen“. Ein wirklich harter Kampf durch die Nacht, denn gestartet wird in den Abendstunden und das Ziel erreichen die schnellsten Renner erst 12 Stunden später.

Ein enges Netz von Segel- und Surfschulen bietet überall Zugang zu dem Sport. Einige der größten Basen für Charterschiffe sind in den Häfen von Lauterbach und Breege beheimatet. Diese Häfen sind idealer Ausgangspunkt für Segelreisen in die schwedische Südsee oder entlang der deutschen und polnischen Ostseeküste.

Für einen Surfurlaub bieten sich Ferienwohnungen Rügen an. Diese befinden sich meist in Strandnähe und verfügen neben Platz für bis zu 8 Gäste über allen notwendigen Komfort. Wenn man sich in einer Gruppe die Kosten teilt, ein durchaus erschwingliches Vergnügen! Wenn Sie aus dem Wasser steigen und am Strand spazieren gehen möchten, lohnt es sich, sich in Merino-wolle Bekleidung anzuziehen.

1 thought on “Rügen, das Paradies für Surfer, Kiter und Segler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up