Das war der Radio Innovation Day 2016

Die Zukunft des Radios und die Voraussetzungen für innovative Hörerlebnisse standen im Fokus des mit 120 TeilnehmerInnen ausverkauften MIZ RADIO INNOVATION DAY 2016 am 29. September 2016, zu dem das MIZ-Babelsberg 20 internationale Radio- und Audio-ExpertInnen aus Deutschland, Dänemark, Frankreich, Großbritannien und den USA nach Potsdam eingeladen hatte.

Informationen zum Programm und zu Speakern vom letzten Jahr finden Sie hier.

Innovation Ignite Talks

In den Innovation Ignite Talks boten Miles Palmer von TuneIn, Nick Piggott von RadioDNS, Delphine Baudet von Radio France NouvOson sowie Rebecca Gregory-Clarke und Laura Harrison vom BBC Connected Studio einen kompakten Überblick über innovative Projekte und die Relevanz von Metadaten, personalisierte Radioangeboten, 3D- und 360°-Technologie und kreatives Storytelling.

Radio werde häufig unterschätzt, so Nick Piggott von RadioDNS. Wer die Potenziale des Radios erfolgreich ausschöpfen wolle, müsse in kombinierte Distributionsstrategien investieren. In Ergänzung zu bisherigen kuratierten Angeboten werde für Radiosender zukünftig der Abruf von personalisierten Inhalten durch NutzerInnen eine wachsende Rolle spielen. Dabei spiele die quantitative Auswertung von Metadaten eine wichtige Rolle um Erkenntnisse über Hörgewohnheiten und Nutzungs- verhalten der Zielgruppen zu gewinnen.

Rebecca Gregory-Clarke vom BBC Connected Studio, stellte am Beispiel der BBC3-Sendung „Essential Classics“ die Möglichkeit einer Inhaltevorschau für NutzerInnen vor. Bei Nichtgefallen können alternative Audio-Sequenzen ausgewählt und mit aktuellen Programminhalten getauscht werden. Der Probelauf auf der Testplattform BBC Taster brachte bislang positives Zielgruppen-Feedback ein.

Delphine Baudet von Radio France NouvOson entwickelt innovative 3D- und 360°-Erlebnisse für Onlineradio: „If today, we observe the use of mobile phone among young people and the fact that they do not listen to linear radio broadcast anymore, we have to rethink the way of listening and integrate radio programs more and more on the Web.“

Internationale Podcasts im Blick

Im Fokus des MIZ RADIO INNOVATION DAY standen zudem erfolgreiche internationale Podcasts. Kelly McEvers erreicht als Moderatorin des täglichen National Public Radio-Nachrichtenmagazin „All Things Consindered“ mit Geschichten des Tages, Kommentaren und Features jede Woche zwölf Millionen Menschen. Mit ihrem dem journalistischen NPR-Podcast „Embedded“ dringt sie noch tiefer in Geschichten ein und macht sie so emotional greifbarer für ihre HörerInnen.

Ben Brock Johnson ist Moderator bei Marketplace Tech und der kreative Kopf hinter dem Podcast „Codebreaker“. Die erste Staffel des Formats folgt der Frage „Is it evil?“. Jede Folge hinterfragt eine andere alltägliche Technologie, wie zum Beispiel E-Mails oder Software-Updates. Die HörerInnen können in jeder Folge einen Code ausfindig machen, mit dem sie online die nächste Episode freischalten können.
Klick. Pop. Catch. Share.

Klick. Pop. Catch. Share.
Radioprojekte der MIZ-Innovationsförderung

Zwei aktuelle Radio-Projekte der Innovationsförderung des MIZ-Babelsberg präsentierten innovative Lösungen für personalisiertes und interaktives Radio:

CATCH ermöglicht es NutzerInnen, Radioinhalte über eine App und einen WiFi-Knopf mit Lesezeichen zu versehen. Dadurch ist nicht nur der Zeitpunkt des (Wieder)Abrufs von Inhalten personalisierbar, sondern zugleich können wertvolle Metadaten über die Konsumgewohnheiten der Hörerschaft gewonnen werden.

Das Team von Klick.Pop arbeitet im Rahmen der MIZ-Förderung mit dem Projektpartner detektor.fm an einer interaktiven Scrollytelling-Lösung, die für weitere InteressentInnen dokumentiert und veröffentlicht wird.

Radioeins Special Live aus dem MIZ-Studio

Der MIZ RADIO INNOVATION DAY endete mit dem Radioeins Special Live, das gemeinsam von Radioeins vom rbb und detektor.fm aus dem Studio des MIZ-Babelsberg gesendet wurde. Gäste der von Steen Lorenzen moderierten Sendung waren Kelly McEvers (Host, All Things Considered [&] Embedded, NPR), Ben Brock Johnson (Host, Marketplace Tech [&] Codebreaker) und Brendan Patrick Baker (Producer und Sound Designer, Love + Radio) und der Musiker Tim Exile, der die von ihm entwickelte „Flow Machine“ präsentierte.